Medihoney Medizinischer Honig - Medizinischer Manuka Honig zur Heilung von Wunden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Medihoney Medizinischer Manuka Honig zur Wundversorgung und Hautpflege


Bereits 2000 vor Christus war die Anwendung von Honig zur Behandlung von Wunden bekannt. Das älteste Rezept befindet sich auf einer samarischen Tontafel:
»Alles zu Staub zermahlen und ... mit Wasser und Honig verkneten. Anschließend etwas Öl und warmes Zedernöl darüber spritzen.«
Weitere Schriftstücke aus Asien, Ägypten und Griechenland belegen die traditionelle medizinische Verwendung von Honig und überlieferten das Wissen über die heilende Wirkung von Honig bis in unser Zeitalter. 
Die heutigen Standards der modernen Wundversorgung stellen natürlich andere Anforderungen an den medizinischen Einsatz von Honig. So darf beispielsweise keinesfalls Lebensmittelhonig, Bio-Honig oder „naturbelassener, unbehandelter Honig“ verwendet werden, sondern ausschließlich medizinischer Honig, sogenannter Medihoney. Medihoney erfüllt verschiedene Parameter wie Wirksamkeit, Reinheit und Sterilität und ist demzufolge  auch explizit als Medizinprodukt der Klasse IIb deklariert. 


Basis von medizinischem Honig ist Manukahonig

Für die Herstellung von Medihoney werden zwei verschiedene Manuka-Honigsorten verwendet: Leptospermum-Honig, der eine besonders hohe antibakterielle Wirkung hat, und eine Sorte, die relativ viel Wasserstoffperoxid bildet.
Bei der Honigproduktion führen die Bienen das Enzym Glucose-Oxidase zu. Dieses bewirkt, dass aus dem Zucker des Honigs kontinuierlich kleine Mengen an Wasserstoffperoxid freigesetzt werden. Wasserstoffperoxid wirkt antiseptisch, d. h., dass Wundbakterien und -keime abgetötet werden.

Wundschutz, Wundreinigung, Wundheilung, wirksam gegen MRSA

Aufgrund der speziellen Honigmischung, deren Wirksamkeit in klinischen Studien belegt ist, weist Medihoney ein hohes Anwendungspotential auf. Medizinischer Manukahonig ist antibakteriell, auch gegen antibiotikaresistente Bakterien wie MRSA wirksam, fördert die Wundheilung, schützt vor Wundinfektionen, reduziert Wundgeruch und ermöglicht einen schmerzarmen Verbandwechsel. Unterschiedliche Produkte für die Wundversorgung und Hautpflege ermöglichen einen gezielten Einsatz von Medihoney.

Medihoney Antibakterielles Wundgel

Das Medihoney Wundgel wird vor allem bei chirurgischen, akuten und chronischen Wunden, Verbrennungen, Fuß-/Beinulzera, Dekubiti und Transplantationsstellen eingesetzt. Es hat eine salbenartige Konsistenz. Bei der Behandlung von nässenden Wunden mit Medihoney Wundgel oder Medihoney Medizinischem Honig empfielt sich die zusätzliche Verwendung einer superabsorbierenden Wundauflage, um das Exsudatmanagement zu gewährleisten.

Medihoney Antibakterieller Medizinischer Honig

Dieses Wundversorgungsprodukt ist in seiner Wirkung dem Medihoney Wundgel ähnlich. Medihoney Antibakterieller Medizinischer Honig ist jedoch etwas flüssiger, sodass es besonders gut bei tiefen und schwer zugänglichen Wunden, Wunden mit Fistelgängen etc. Anwendung findet. Aber auch für nekrotische, infizierte und übel riechende Wunden ist Medihoney Antibakterieller Medizinischer Honig empfehlenswert.

Medihoney Antibakterieller Gel- und Tüllverband

Der Honig-Gelverband wird besonders bei Fuß-/Beinulzera, Dekubitus, Verbrennungen, belegten, infizierten und übel riechenden Wunden sowie Transplantationsstellen angewendet. Er besteht aus einem für die Wundheilung geeigneten Alginat und Medihoney Antibakteriellem Honig. Eine andere Variante der fertige, sterilen Medihoney Wundauflagen/Wundverbände ist der Tüllverband.

Medihoney Dermacreme

Sein großes Potential zeigt Medihoney nicht nur in der Wundversorgung, sondern auch bei der Hautpflege. Die Medihoney Dermacreme ist besonders für raue und sehr trockene Haut geeignet. Sie dient dem Schutz intakter sowie gefährdeter Haut, unterstützt den Erhalt der Hautfeuchtigkeit und des ph-Wertes, hilft Juckreiz zu vermindern und trägt zur Vermeidung von Follikulitis und Hautschäden oder -irritationen bei. Medihoney Dermacreme ist frei von Farb- und Duftstoffen sowie Parabenen und ist aufgrund ihrer Formulatur äußerst ergiebig.

Lesen Sie auch: Hautschutz im Winter mit Medihoney Dermacreme


Medihoney Schutzcreme

Die Medihoney Schutzcreme schützt die Haut vor Flüssigkeiten und Feuchtigkeit. Sie wird beispielsweis in Hautfalten oder unter Wundverbänden und Inkontinenzbinden aufgetragen. Im Windelbereich bei Erwachsenen wie auch bei Kleinkindern schützt sie die Haut und beugt Windeldermatitis vor. Des Weiteren kann die Creme auf Wundrändern verwendet werden, um die Haut vor Reizungen und Schäden durch Wundexsudat zu schützen.

Medihoney auf Rezept oder zum Kauf in jeder Apotheke

Medihoney Produkte zur Wundversorgung und Hautpflege sind bundesweit in allen Apotheken erhältlich. Die Medihoney Produkte zur Wundheilung können als CE-zertifiziertes Medizinprodukt entweder vom Arzt auf Rezept verordnet werden oder zur Selbstmedikation käuflich in der Apotheke erworben werden.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü